Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 37/2021 - 10.09.2021

DGB-Region Niedersachsen-Mitte, DGB-Wahlaufruf zu den Niedersächsischen Kommunalwahlen am 12. September 2021 Wählen gehen! Kommunen der Zukunft gestalten!

DGB-Region Niedersachsen-Mitte

Pressemitteilung 37/2021 vom 10.09.2021

DGB-Wahlaufruf zu den Niedersächsischen Kommunalwahlen am 12. September 2021 Wählen gehen! Kommunen der Zukunft gestalten!

Am 12. September sind Kommunalwahlen in Niedersachsen. Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB-Region Niedersachsen-Mitte) ruft alle Bürgerinnen und Bürger auf, ihre Stimme zu nutzen und wählen zu gehen.

Denn es geht um viel:

Für die Menschen in Niedersachsen ist von zentraler Bedeutung, dass ihre Kommunen lebenswerte und sozial gerechte Orte zum Wohnen, Leben und Arbeiten sind. Um dies auch in Zukunft sicherzustellen, haben die niedersächsischen Kommunen zahlreiche Herausforderungen zu meistern. Nicht zuletzt, weil die Corona-Pandemie auf zahlreichen Gebieten Versäumnisse offengelegt hat, die nach konsequenten Lösungsstrategien verlangen. Aus Sicht des DGB ist die Rückkehr zum Status Quo „vor Corona“ keine Option. Zu umfassend sind die Veränderungen, vor denen wir stehen. Unsere Arbeitswelt, unsere Wirtschaft, unsere Gesellschaft befinden sich im Umbruch. Klimaschutz, digitaler Wandel und Demografie dulden keinen Stillstand, sondern müssen sozial und gerecht gestaltet werden. Die Beschäftigten brauchen Sicherheit im Wandel!

Torsten Hannig, Geschäftsführer der DGB-Region dazu: „Wir, Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter fordern von der Politik klare Ziele, die die Arbeits- und Lebensbedingungen wirksam und nachhaltig verbessern!“

Wir müssen jetzt die Weichen richtig stellen, um für die Zukunft starke und handlungsfähige Kommunen zu sichern! Der Kommunalpolitik kommt dabei eine entscheidende Bedeutung zu, denn sie prägt unser direktes Lebensumfeld. Kommunalpolitische Entscheidungen sind für die Menschen hautnah erlebbar.

Die Kolleginnen und Kollegen der DGB-Kreis- und Stadtverbände haben in den letzten Monaten und Wochen zahlreiche Veranstaltungen organisiert und mit den Kandidierenden für die Kommunalparlamente ihre gewerkschaftlichen Vorstellungen und Erwartungen zum Ausdruck gebracht.  Die Liste der Themen ist lang.

 „Wir erwarten, dass sich die Politik konsequent für nachhaltige Verbesserungen im Umwelt- und Klimaschutz einsetzt. Wir brauchen dringend Maßnahmen für eine klimaneutrale Region!“, erläutert Torsten Hannig. „Themen, wie bezahlbarer Wohnraum, sichere und tarifgebundenen Arbeitsplätze, gute Bildungs- und Ausbildungsangebote, Mobilität sowie massive Investitionen in die Infrastruktur, gehören in jeder Kommune ganz oben auf die Agenda!“

Um Beteiligung und Demokratie vor Ort zu sichern braucht es zudem aus Sicht der Gewerkschaften ausreichend kommunale Angebote in den Bereichen Kultur, Sport und Freizeit. Diese bauen Brücken, verbinden Menschen und fördern den Zusammenhalt in der Gesellschaft. Sie machen eine Stadt, eine Gemeinde und Region lebens- und liebenswert. Deshalb müssen diese Einrichtungen gefördert und unterstützt werden.

Die Gewerkschaften rufen alle Bürgerinnen und Bürger dazu auf, von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen, denn in den Parlamenten wird entschieden, wie die Arbeitswelt der Zukunft an starken Industrie- und Dienstleistungsstandorten gestaltet wird. Jede und jeder hat durch die Beteiligung an der Kommunalwahl die Chance über, einen solidarischen Sozialstaat für alle Generationen mitzuentscheiden.

Welche Kandidatinnen und Kandidaten aus welchen Parteien diese Ziele angemessen erreichen, darüber entscheidet jede Wählerin und jeder Wähler selbst.

 „Dennoch: für uns als Gewerkschaften steht fest: Unsere demokratische Gesellschaft braucht Vielfalt und Respekt gegenüber allen Menschen. Rechtspopulistische und rechtsextreme Parteien mit ihren demokratiefeindlichen, rassistischen und völkisch-autoritären Positionen haben bei uns nichts zu suchen – weder auf den Straßen noch in unseren Parlamenten!“ stellt Torsten Hannig, Geschäftsführer der DGB-Region Niedersachsen Mitte, klar und deutlich heraus.

Der Deutsche Gewerkschaftsbund ruft alle dazu auf: »Verantwortung übernehmen, wählen gehen!«

GUTE KOMMUNALPOLITIK … FÜR NIEDERSACHSEN – JETZT!

 

Wir bitten diese Pressemitteilung zu veröffentlichen. Für Rückfragen steht der Regionsgeschäftsführer zur Verfügung.

Torsten Hannig
Regionsgeschäftsführer

DGB-Region Niedersachsen-Mitte
Otto-Brenner-Str. 1 | 30159 Hannover
mobil: 0151-14271644
Mail: torsten.hannig@dgb.de

Web: www.niedersachsen-mitte.dgb.de

 


Nach oben
Aktuelle Termine
Alle Termine anzeigen
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis

Kontakt Pressestelle

DGB Region Niedersachsen - Mitte

Otto-Brenner-Str. 1, 30159 Hannover

Torsten Hannig

Telefon 0511 - 16387 - 0

Telefax 0511 - 16387 - 34

Email: torsten.hannig[at]dgb.de


Nach oben