Deutscher Gewerkschaftsbund

11.01.2016
Unter der Schirmherrschaft des Niedersächsischen Ministerpräsidenten Stephan Weil

Blues gegen Nazis am 4. und 5. Februar 2016

Sparkassen-Arena Hildesheim, Pappelallee

Der Niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil übernimmt die Schirmherrschaft des "4. Blues gegen Nazis"-Festivals am 04. und 05.02.2016 in Hildesheim

Bereits einen Tag nach Regina Stoltes Anfrage kam auch schon die Antwort aus der niedersächsischen Staatskanzlei: "... Ministerpräsident Stephan Weil freue sich sehr über die Anfrage und habe sich spontan zur Übernahme der Schirmherrschaft für die 4. Auflage von "Blues gegen Nazis" in Hildesheim entschieden. Er möchte damit nicht zuletzt das große und überwiegend ehrenamtliche Engagement bei der Organisation dieses Festivals würdigen und natürlich auch selbst ein "Zeichen gegen Nazis" setzen."

Für Organisatoren, Veranstalter und Mitwirkende des Festivals nicht nur motivierende Wertschätzung ihrer Arbeit, sondern auch ein starkes Zeichen nach außen: Wichtig ist, dass solche Veranstaltungen wie "Blues gegen Nazis" einen offiziellen Charakter - gerade auch von landespolitischer Seite - bekommen. Auch wenn Herr Weil selber nicht am Festival teilnehmen wird, so sind seine klaren Worte eine tolle Unterstützung. Und für manch einen vielleicht auch ermutigend, selber laut und deutlich Stellung zu beziehen.

 

Das Grußwort des Niedersächsischen Ministerpräsidenten Stephan Weil sowie Hintergrundinfos & Bands als Download:


Nach oben
Aktuelle Termine
Alle Termine anzeigen

DGB-Steuerrechner

#PendleraktionRente

Jetzt unterschreiben!

DGB-Rentenkampagne

DGB-Infoservice einblick

Zu­kunft heißt er­in­nern
Tom Seibert/Netzwerk Erinnerung
Seit dem 15.12.2015 ist der digitale Stadtrundgang online. Eine interaktive Karte der Innenstadt Hannovers führt zu 30 Orten, die exemplarisch für Verfolgung und Widerstand stehen: Zerstörten Gebäuden der jüdischen Gemeinde, Stolpersteinen vor den letzten frei gewählten Wohnungen von rassisch oder politisch Verfolgten, ehemaligen Gefängnissen, dem 1933 im Handstreich gestürmten Gewerkschaftshaus und mehr.
weiterlesen …

DIREKT ZU IHRER GEWERKSCHAFT