Deutscher Gewerkschaftsbund

Sumpfblume:

Deutschland braucht einen handlungsfähigen Staat - Sparen können wir uns nicht leisten!

DGB-Neujahrsbegegnung in Hameln

iCal Download
Größere Karte anzeigen © OpenStreetMap-Mitwirkende

Deutschland im Jahr 2018: Weite Teile der öffentlichen Infrastruktur sind kaum noch funktionstüchtig, die Verwaltung des Mangels dominiert. Wegen fehlender Investitionen in den sozialen Wohnungsbau steigen die Mieten ins Unermessliche und sind von breiten Teilen der Bevölkerung nicht mehr bezahlbar. Nicht nur, dass trotz offensichtlichen Bedarfs kaum noch neue Infratrukturen zur Verbesserung der Lebensqualität geschaffen werden. Auch das, was vorhanden ist, wird verschlissen. Hallenbäder, Schulen, Turnhallen, Theater, Burgen und Brücken müssen wegen Sicherheitsmängeln geschlossen werden. Dabei sind Investitionen für eine bessere Lebensqualität eine Aufgabe, die weitere wirtschaftliche Impulse auslösen. Jeder Euro, der öffentlich investiert wird, zieht ein weiteres Wirtschaftswachstum von 1,50 Euro nach sich! Für einen handlungsfähigen Staat braucht es nach gut gebildetes und angemessen bezahltes Personal im Öffentlichen Dienst - in den Bürgerämtern, in der Bauplanung, in Schulen und Kitas, bei der Polizei und in vielen anderen Bereichen.

Dr. Mehrdad Payandeh, Leiter der Abteilung Wirtschafts-, Finanz- und Steuerpolitik beim DGB-Bundesvorstand in Berlin, fasst seine Erkenntnisse und Schlussfolgerungen zu diesen Herausforderungen zusammen und benennt gewerkschaftliche Antworten und Konzepte zur Auflösung des Investitionsstaus.

Da wir einen Imbiss anbieten, bitten wir um Anmeldung bei der DGB-Region Niedersachsen-Mitte bis zum 17. Januar 2018. E-Mail: daniela.demke(at)dgb.de oder per Fax 0511.16387-34.
Nähere Informationen: DGB-Region Niedersachsen-Mitte Telefon 0511.16387-22


Nach oben
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis