Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 24 - 19.04.2017
Mit (be)Stimmung in den Mai

Hildesheim: politisches Kabarett in der Bischofsmühle

Jens Neutag: Das Deutschland-Syndrom

Am 30. April heißt es wieder „mit (be)Stimmung in den Mai“. Gemeinsam mit dem Cyclus 66 e.V. präsentieren wir „Das Deutschland-Syndrom“ und den Kabarettisten Jens Neutag. Die Veranstaltung beginnt um 20:30 Uhr (Einlass: 19.30 Uhr), Eintritt an der Abendkasse: 18,50 €, im Vorverkauf 15,00 € (zzgl. VVK-Gebühr), Vorverkauf bei den Hildesheimer Gewerkschaften, bei der Hildesheimer Allgemeinen Zeitung und überall dort, wo es Reservix-Tickets gibt.

Zum Programm:
Ist Angela Merkels berühmte „Rauten-Geste“ nur Teil einer perfiden Hypnosemethode? Wählen wir die Kanzlerin nur deshalb immer wieder, weil wir gar nicht anders können? Geht es uns wie den Geiseln mit dem berühmten „Stockholm-Syndrom“, die sich zwangsläufig in ihre Geiselnehmer verlieben? Jens Neutag stellt eine verwegene These auf – und beantwortet die drängendsten Fragen zur politischen und sonstigen Befindlichkeit unseres Landes gleich mit.

„Das Deutschland-Syndrom“ ist das sechste Soloprogramm des preisgekrönten Kabarettisten, der sich seit 1994 auf deutschen Bühnen mit den Skurrilitäten des Alltags befasst. So findet in seinem aktuellen Programm nicht nur die Politik ihren wohlverdienten Platz, sondern ebenso SUV-fahrende Outlet-Shopper, koffeinabhängige Coffee-to-go-Trinker und junge Menschen mit absurd großen Kopfhörern.

In zwei Mal 50 Minuten Hochleistungskabarett schlüpft Neutag in verschiedenste Rollen, vom Alt-Sozialdemokraten mit rasselndem Raucherhusten über den schmierigen Immobilienmakler, der „für schmales Geld auch noch was schnuckeliges auf vier Quadratmetern“ anbieten kann bis zum Höllenfürsten höchstpersönlich, dem das Ordnungsamt gerade seine Betriebserlaubnis entzogen hat.

Der Wahnsinn lauert schließlich überall. „Das Deutschland-Syndrom“ ist ein randvolles Kabarett-Programm mit präzisen Beobachtungen, unausgesprochenen Wahrheiten – und mit einem haarsträubenden Jogger-Islamisten-Vergleich.

Pressestimmen:
„Ein Meister aller Humorklassen“
Darmstädter Echo
„Er ist eine echte Entdeckung, von dem sich die meisten Fernseh-Comedians eine dicke Scheibe abschneiden sollten“
Ruhrnachrichten
„Jens Neutag ist der Schlawiner unter den Kabarettisten… Er führt auf grandiose Art zusammen, was nicht zusammengehört. Merkel und Politik, Essen und Qualität, Gesetze und Anarchie. Die Jury verneigt sich vor so viel Beobachtungskunst mit einem Hölzernen Besen.
Jury-Urteil zum „Stuttgarter Besen“


Nach oben
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis

Kontakt Pressestelle

DGB Region Niedersachsen - Mitte

Otto-Brenner-Str. 1, 30159 Hannover

Reiner Eifler

Telefon 0511 - 16387 - 21

Telefax 0511 - 16387 - 34

Email: reiner.eifler@dgb.de


Nach oben