Deutscher Gewerkschaftsbund

07.11.2014
Bunt statt braun

Kein Hooliganaufmarsch in Hannover - Für Vielfalt und Respekt, gegen Rassismus und Gewalt

Braun statt braun

DGB Hannover

Am 15. November wollen in Hannover gewaltbereite, rechte Hooligans das Versammlungsrecht missbrauchen, um ihre rechtspopulistischen und rassistischen Parolen in die Öffentlichkeit zu tragen. Seit den Ereignissen in Köln vor 14 Tagen wissen wir, mit welcher Brutalität und Menschenverachtung die Hooligans auftreten und gegen vermeintliche „Überfremdung“ und besonders gegen Menschen mit islamischen Glauben hetzen.

Dieser Bedrohung und Provokation stellen wir uns als weltoffene, solidarische und freiheitlich demokratische Stadtgemeinschaft entgegen.

Wer Menschen aufgrund ihres Glaubens, der Herkunft oder ihrer Einstellung bedroht und attackiert, hat in unserer Stadt nichts zu suchen.

Das Bündnis Bunt statt Braun in Hannover ruft alle Menschen auf, gemeinsam und friedlich für Vielfalt und Respekt, gegen Rassismus und Gewalt zu protestieren.

Kein Hooliganaufmarsch in Hannover!
Protestveranstaltung mit Kundgebung in Hannover am Samstag, 15.November 2014, um 11.00 Uhr an der Goseriede.

 

Weitere Informationen:

Bündnis Bunt statt braun
c/o DGB Region Niedersachsen-Mitte
Otto-Brenner-Str. 1, 30159 Hannover
Reiner Eifler -01707601116
reiner.eifler@dgb.de

 


Nach oben

DGB-Steuerrechner

#PendleraktionRente

Jetzt unterschreiben!

Unterschriftenaktion

DGB-Rentenkampagne

DGB-Infoservice einblick

Zu­kunft heißt er­in­nern
Tom Seibert/Netzwerk Erinnerung
Seit dem 15.12.2015 ist der digitale Stadtrundgang online. Eine interaktive Karte der Innenstadt Hannovers führt zu 30 Orten, die exemplarisch für Verfolgung und Widerstand stehen: Zerstörten Gebäuden der jüdischen Gemeinde, Stolpersteinen vor den letzten frei gewählten Wohnungen von rassisch oder politisch Verfolgten, ehemaligen Gefängnissen, dem 1933 im Handstreich gestürmten Gewerkschaftshaus und mehr.
weiterlesen …

Un­ser Er­fol­g: Ein Jahr ge­setz­li­cher Min­dest­lohn
Foto: Colourbox.de; Logo: DGB
Am 1. Januar 2016 gibt es den gesetzlichen Mindestlohn in Deutschland genau seit einem Jahr – ein Meilenstein, für den die Gewerkschaften lange gekämpft haben. Und allen Unkenrufen der Arbeitgeber zum Trotz: Der Mindestlohn ist ein Erfolg. Die Beschäftigtenzahlen steigen, Millionen Menschen haben mehr Lohn und auch der Wirtschaft nutzt der Mindestlohn.
zur Webseite …

DIREKT ZU IHRER GEWERKSCHAFT