Deutscher Gewerkschaftsbund

05.07.2017
Open Air Festival - umsonst und draußen

Weserbeatz

Nazis aus dem Takt bringen

In Nienburg gibt es seit mehreren Jahren neonazistische Strukturen, die bundesweit in der Naziszene vernetzt sind und sowohl im November 2016 als auch im Januar 2017 einen Naziaufmarsch vor Ort durchführten. Aber auch vor dem Hintergrund des Erstarkens rechter Parteien soll ein klares Zeichen gegen Rechts gesetzt werden. Das Festival wird ehrenamtlich organisiert und wird für jede(n) kostenlos zugänglich sein.

Weitere Informationen gibt es auf der Homepage der Veranstaltung


Nach oben

DGB-Steuerrechner

#PendleraktionRente

Jetzt unterschreiben!

Unterschriftenaktion

DGB-Rentenkampagne

DGB-Infoservice einblick

Zu­kunft heißt er­in­nern
Tom Seibert/Netzwerk Erinnerung
Seit dem 15.12.2015 ist der digitale Stadtrundgang online. Eine interaktive Karte der Innenstadt Hannovers führt zu 30 Orten, die exemplarisch für Verfolgung und Widerstand stehen: Zerstörten Gebäuden der jüdischen Gemeinde, Stolpersteinen vor den letzten frei gewählten Wohnungen von rassisch oder politisch Verfolgten, ehemaligen Gefängnissen, dem 1933 im Handstreich gestürmten Gewerkschaftshaus und mehr.
weiterlesen …

Un­ser Er­fol­g: Ein Jahr ge­setz­li­cher Min­dest­lohn
Foto: Colourbox.de; Logo: DGB
Am 1. Januar 2016 gibt es den gesetzlichen Mindestlohn in Deutschland genau seit einem Jahr – ein Meilenstein, für den die Gewerkschaften lange gekämpft haben. Und allen Unkenrufen der Arbeitgeber zum Trotz: Der Mindestlohn ist ein Erfolg. Die Beschäftigtenzahlen steigen, Millionen Menschen haben mehr Lohn und auch der Wirtschaft nutzt der Mindestlohn.
zur Webseite …

DIREKT ZU IHRER GEWERKSCHAFT